Lockvogel

Ja, ich gestehe: Ich habe mir letzte Woche unterwegs einen Kaffee gekauft und hatte kein eigenes Gefäß dafür bei mir. Also habe ich mir einen Wegwerf-Pappbecher geben lassen.

Aber dies war kein einfacher Becher zum Wegwerfen, er war diente nämlich als Werbeträger, damit ich noch mehr kaufe.

Zunächst wurden mir auf dem Becher “Warme Hände für 5 Minuten” versprochen.

Warme Hände

Warme Hände

 

 

 

 

 

 

 

Dies wunderte mich doch sehr, da es  sonst auf fast allen Bechern heißt, dass ich vorsichtig sein soll, da der Inhalt heiß sei. Wurde mir hier etwa nur lauwarmer Kaffee versprochen?

Achtung Heiß

Achtung Heiß

 

 

 

 

 

 

Nun versprach mir der Becher aber “Warme Füße den ganzen Winter lang mit Schuhen” von Leiser.

Warme Schuhe

Warme Schuhe

 

 

 

 

 

 

 

Heißt das, dass die Schuhe aus anderen Schuhgeschäften nicht den ganzen Winter lang warm halten?

Vermutlich nicht, denn nun wurde ich erst richtig angelockt, der Kaffeebecher war nämlich noch mit einem abreißbaren Coupon versehen, der mir 10 Prozent auf Schuhe versprach.

Rabatt

Rabatt

 

 

 

 

 

 

 

Zunächst dachte ich, dass sich dieser Coupon auf das gesamte Sortiment von Leiser bezieht, dann wurde ich stutzig, stand doch oberhalb des Coupons dick und fett “ROMIKA”. Mein Gefühl täuschte mich nicht, denn wie immer im Kleingedruckten heißt es unter den 10 % Rabatt: “auf die gesamte Romika Kollektion*”

Das Sternchen hinter dem Wort “Kollektion” verwies dann auf die Rückseite des Coupons, wo nicht nur noch einmal auf die Romika-Kollektion aufmerksam gemacht wurde, sondern auch noch die Einschränkung zu finden war, dass dies alles nur bis zum 28.2.2015 Gültigkeit habe.

Das Kleingedruckte

Das Kleingedruckte

 

 

 

 

 

 

 

Der von mir erworbene Wegwerf-Pappbecher erwies sich als wahre Marketing-Wundertüte und erfüllt alle Voraussetzungen eines modernen Lockvogels.

Was ich nicht beantworten kann, ist die Frage, mit vielen Cafés Leiser in Berlin zusammenarbeitet und was sie den Kaffeehaus-Besitzern für die Ausgabe der Becher bezahlen.

Ich finde es äußerst kreativ, wie ein Wegwerf-Gegenstand  in einen marktwirtschaftlich sinnvollen Gegenstand verwandelt werden kann. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, vielleicht hat der eine oder andere noch eine Idee, wofür sich die Wegwerf-Pappbecher mit der Plastikabdeckung noch nutzen lassen.  Schön wäre es, wenn der gesamte Becher bei Leiser abgegeben werden könnte, denn dann müsste man ihn nicht auf die Straße werfen.

Wegwerf-Pappbecher

Wegwerf-Pappbecher

 

 

 

 

 

 

 

Mein Leiser-Romika-Kaffee-Wegwerf-Becher wird jetzt ins Café Togo gehen und sich dort aufwärmen.

Hinterlasse eine Antwort